AGB 

 

"Survival-Basics kompakt"

 

  • Heino Hanisch führt 1-tägige Kompakt-Seminare/Workshops zum umfassenden Thema Survival für interessierte Personen durch. 

  • Buchungen Variante: Die einzeln buchenden Personen - kurz Teilnehmer/TN genannt - melden sich schriftlich per Post an, erhalten nach einer Prüfung des Wunsch-Termins eine Bestätigung (Post/Email) ihres vorläufigen Seminar-Termins. Sie haben am Seminar-Tag eine vollständige Kopie ihres PA oder Passes an den Dozenten zu übergeben, welche bis zu         12 Monaten in dessen Besitz verbleiben.

    Die letztendlichen Bestätigungen der Seminar-Termine erfolgen in der Reihenfolge des Einganges der (vollständigen) Seminar-Gebühr auf dem Firmen-Konto. Das Seminar wird ab einer Mindest-Teilnehmerzahl v. 6 Personen durchgeführt.

  • Preise/Seminar-Gebühren/Rabatte: siehe „Survival-Basics kompakt“ ; die Zahlung der Seminar-Gebühr erfolgt am Seminar-Tag in bar gg. Quittung.

  • Rücktritt: Es ist erwünscht, daß angemeldete/registrierte Teilnehmer ihren Rücktritt vom Seminar schnell per Email erklären, um anderen potent. Teilnehmern die Möglichkeit zur Seminar-Teilnahme zu ermöglichen.

  • Teilnehmer: Teilnahme ab 18 Jahren; Ausnahme: ab 12 Jahren, wenn wenigstens ein Elternteil/Erziehungsberechtigter (Nachweis !) ebenfalls Teilnehmer ist.

  • Eigene Ausrüstungs-Teile (z.B. Bögen + Pfeile, Kompen/Kompasse etc.) können mitgebracht und nach Begutachtung und Freigabe durch den/die Dozenten entsprechend der Seminar-Themen benutzt werden; ein Rabatt dafür (eigenes Material) auf die Seminar-Gebühr wird nicht gegeben. Die TN haften vollumfänglich für die Betriebssicherheit ihrer Ausrüstung.

  • Pausen: Pausen werden nach Situation + Bedarf durchgeführt; die Entscheidung trifft der Dozent. 

  • Die Kosten für An-/Abfahrt, Unterkunft, Verpflegung etc. der Kunden/TN sind mit Ausnahme der angebotenen Mittag-Essen + Tea-Time (siehe da) nicht in der Seminar-Gebühr enthalten. 

  • Sicherheit: Im Interesse der Sicherheit aller Teilnehmer/Kunden der Seminare/Workshops ist allen Anordnungen der Dozenten unverzüglich Folge zu leisten; das Nichtbefolgen von Anordnungen wird u.a. mit dem Ausschluss vom Seminar/Workshop geahndet. Bei einem solchen Ausschluss werden keine Gebühren rückerstattet und auch keine weitere Fortsetzung/Wiederholung des Seminars/Workshops zu einem anderen Zeitpunkt zugestanden. Schadensersatz-Ansprüche jeder Art gegenüber dem Veranstalter bzw. dem Dozenten sind ausgeschlossen; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Sicherheit: Nach Ansicht der Dozenten alkoholisierte und/oder unter Rauschmittel stehende Teilnehmer/Kunden sowie Teilnehmer/Kunden, welche den Anordnungen der Dozenten nicht sofort Folge leisten, werden vom Gesamt-Seminar/-Workshop ausgeschlossen bzw. die Unterweisung wird sofort beendet. Ein Rechts-Anspruch auf Fortsetzung/Wiederholung des Seminars zu einem anderen Zeitpunkt oder Schaden-Ersatz-Ansprüche von Seiten des ehemaligen Teilnehmers gegenüber den Dozenten bestehen nicht; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Hausordnung: Im Interesse der Sicherheit aller Teilnehmer haben sich die Teilnehmer an die jeweilige „Haus-Ordnung" der Seminar-Orte zu halten; Zuwiderhandlungen werden sofort geahndet. Das Nichtbefolgen der „Haus-Ordnung“ wird u.a. mit dem Ausschluss vom Seminar durch die Dozenten geahndet; Schadenersatz-Ansprüche egal welcher Art gegenüber den Dozenten sind ausgeschlossen; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Persönliche Meinungs-Bekundungen (Politik und andere, auch auf T-Shirts, Jacken ...) während der Veranstaltung stören das Seminar, sind unerwünscht und werden nicht geduldet. Teilnehmer, welche dagegen verstoßen, können sofort vom Seminar ausgeschlossen werden. Ein Rechts-Anspruch auf Fortsetzung/Wiederholung des Seminars zu einem anderen Zeitpunkt oder Schaden-Ersatz-Ansprüche von Seiten der ehemaligen Teilnehmer gegenüber den Dozenten bestehen nicht; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Erkrankungen: Teilnehmer, welche an einer akuten und/oder chronischen Erkrankung leiden (z.B. Asthma, Diabetes, Epilepsie etc.), haben den/die Veranstalter/Dozenten vor Beginn des Seminars zu ihrer eigenen Sicherheit und zur Sicherheit der anderen TN  vertraulich darüber zu informieren !

  • Höhere Gewalt: Sollte ein Seminar auf Grund von höherer Gewalt vor Ort (Streik, Notstand, Unwetter, Unfall, Pandemie-Verordnungen etc.) nicht durchführbar sein oder sollte der Grund für den Ausfall des Seminars bei den Dozenten liegen (Krankheit, Unfall etc.), dann haben die registrierten + bestätigten Teilnehmer das Recht zur Durchführung des Rest-Seminars/-Workshops zu einem anderen Zeitpunkt (innerhalb 12 Monaten); entsprechende Vereinbarungen treffen Veranstalter/Bucher und Dozenten einvernehmlich. Der Dozent haftet nicht für die in diesem Fall dem Kunden/den Seminar-Teilnehmern entstandenen bzw. entstehenden Kosten egal welcher Art und Höhe; siehe auch.                                   Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Notfall: Tritt während des Seminars/Workshops ein Notfall (egal welcher Art) ein, welcher den Einsatz des/der Dozenten erforderlich macht (Unfälle, Katastrophen etc.), dann wird das Seminar/der Workshop mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Dieses Seminar/dieser Workshop wird ab dem Abbruch-Teil zu einem späteren Zeitpunkt (innerhalb von 12 Monaten) fortgesetzt. Schadenersatz-Ansprüche jeder Art wegen des Ausfalls gegenüber den Dozenten sind ausgeschlossen; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Haftung: Jeder Kunde und jeder Teilnehmer bestätigt mit seiner/ihrer Anmeldung bzw. mit seinem/ihrem Erscheinen am Ort des Seminars/Workshops, dass er/sie im Besitz einer gültigen (privaten) Haftpflichtversicherung ist, um evtl. (unabsichtlich) verursachte Schädigungen/Schäden gegenüber anderen Personen, anderen Teilnehmern, den Dozenten etc. abdecken zu können.

    TeilnehmerInnen ohne eine persöhnliche Haftpflicht-Versicherung verstoßen gegen diese AGB und werden vom Dozenten nicht zum Seminar/Workshop zugelassen. Schadenersatzansprüche der ausgeschlossenen TN egal welcher Art gegenüber den Dozenten sind ausgeschlossen; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Haftungs-Ausschluß: Eine Haftung des Veranstalters oder der Dozenten oder der jeweiligen Grundstücks-Eigentümer (Seminar-Orte) für Personen-, Sach- und Vermögens-Schäden oder rechtliche Verfolgungen, die aus dem Gebrauch oder Missbrauch von Informationen, Techniken und Hinweisen resultieren, welche auf/in den Seminaren/Workshops vermittelt werden, ist ausgeschlossen. Eine Haftung der Dozenten für Erkrankungen oder Unfälle von Teilnehmern während der Seminar-/Workshop-Zeiten und eventuell daraus resultierenden Folgen ist ausgeschlossen, es sei denn, es wird Vorsatz oder schwere Fahrlässigkeit nachgewiesen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Foto, Video, Audio: Um die Privat-Sphäre der Kunden, der einzelnen Teilnehmer und der Dozenten zu schützen, sind sämtliche Aufnahmen (Foto, Video, Audio) während des Seminars/Workshops verboten. Handys können zwecks Kontakt-Aufnahme in Notfällen selbstverständlich benutzt werden.

  • Teilnehmer-Haftung: Seminar-Teilnehmer, welche durch ihr Verhalten vor oder während des Seminars die Durchführung des Seminars behindern bzw. verhindern oder Personen- bzw. Sach-Schäden verursachen (Mißachtung von Anweisungen/Sicherheits-Hinweisen, Trunkenheit, Rauschmittel, Diebstahl, Belästigung, Körper-Verletzung etc.), sind sowohl dem Seminar-Veranstalter als auch allen anderen Personen gegenüber in vollem Umfang/vollumfänglich schadenersatzpflichtig.

  • AGB: Es gelten jeweils die aktuellen AGB/Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen. Mit der Anmeldung werden die AGB vollumfänglich anerkannt.

  • Erfüllungs-Ort und Gerichts-Stand: Berlin (D/BRD)

  • Salvatorische Klausel: Sollte ein Teil dieser AGB gegen gesetzliche Bestimmungen oder Vorschriften verstoßen oder aus irgendeinem Grund nicht rechtsgültig sein, so sind nicht alle Bestimmungen der AGB automatisch ungültig, sondern lediglich dieser eine/betreffende Teil; er wird dem Seminar-Zweck entsprechend ergänzt oder geändert.

  

            Berlin, den 01.09. 2022