Pocken, Variola

 

mögliche Auslöser/Erreger: 2 bekannte Typen von Viren, die nur in einem Menschen als Wirt überleben können: Variola major & Variola minor

Inkubationszeit: 3-17 Tage

Haupverbreitungsgebiete: weltweit (natürlich und in Laboratorien)

mögliche Symptome: Kopfschmerzen, hohes Fieber, Schüttelfrost; Fieberabfall nach 1-5 Tagen, danach wieder ansteigend; Entzündung der oberen Luftwege; Kreuz- & Glieder-Schmerzen; rote Flecken & Bläschen auf der Haut, welche verschorfen; Komplikationen: Lungenentzündung, Rippenfellentzündung, Nieren-Becken-Entzündung; Letalität: bei Variola major ca. 25%; bei Variola minor ca. 1%; bei Überlebenden: zeitlich begrenzte bzw. dauernde Erblindung, Taubheit, Lähmungen, Entstellungen durch Vernarbungen

mögliche Ursachen & Infektionswege: Schmier-Infektion, Tröpfchen-Infektion, hochgradig ansteckend; Übertragung von Mensch zu Mensch zumeist über Ausscheidungen der Atemwege; Labor-Katastrophe; Einsatz als biologische Waffe

mögliche Vorbeugung & Behandlung: sicherer Verschluß vorhandener Pocken-Bestände; laufende Kontrolle weltweit auf entstehende Infektionsherde; Quarantäne für infizierte Personen & Tiere; pharmazeutische Schutzimpfung möglich, jedoch mit gefährlichen & teilweise lebensbedrohlichen Nebenwirkungen

Bemerkungen: hoch infektiös trotz weltweiter Schutz-Impfungen