Survival + Urban-Survival ...

 

... bedeuten in der heutigen Welt vor allem

 

"Katastrophen-Schutz + Zivil-Verteidigung" !

 

Und: wirtschaftliches + soziales Überleben.

 

 

Wer vor einiger Zeit abseits der hohen Politik das Thema eines Krieges in Europa ins Gespräch brachte, wurde fast immer als sogenannter "Schwurbler" diffamiert - und was ist heute ?

Regierungschefs + politische Kreise aller Ebenen sprechen von einer "Vorkriegs-Zeit" und Journalisten sprechen viel + ernsthaft von einem möglichen Krieg auch in Europa - alles  "Schwurbler" ?

 

Und solange nicht wenigstens ausreichend (funktionierende) Sirenen, Wasser-Entnahmestellen und "Leuchttürme" vorhanden sind, bleibt sowieso alles nur eine " Absichtserklärung/LOI".

 

 

zur Reanimation der Zivil-Verteidigung in Deutschland

 

m.M.n. wichtige Aufgaben/Maßnahmen (natürlich unvollständig)

  • Regierung 1: Analyse + Schlußfolgerungen + Maßnahmen aus gegenwärtigen/vergangenen kriegerischen Konflikten für die ZV in Deutschland jetzt + für die Zukunft.

  • Regierung 2: Erstellung eines verständlichen, knappen Regelwerkes von Seiten der Regierung, wie bei einem Verteidigungsfall etc. mit der Zahlung von Mieten, Strom, Gas, Wasser, Versicherungen, GEZ, Gerichtsprozessen/anstehenden Klagen, Wohnungs-Räumungen, Migration/Einwanderung, Krediten etc. zu verfahren ist; das Aussetzen aller Zahlungs-Verpflichtungen wäre hier wohl angebracht, ebenso das Einfrieren aller Preise auf einem niedrigen Niveau; ebenso wichtig: gesicherte Zahlung von Renten, Löhnen, Sozialleistungen, Pflegegeld, Kindergeld etc. ... .

  • Notstands-Gesetze ? Jeder Bürger sollte auch wenigstens einmal die KZV gelesen haben, auch wenn das nicht ganz einfach ist - es ist wichtig.

  • Regierung 3: Sollte es zu einem Verteidigungsfall = Krieg kommen, dann sind die Rückwärtigen Dienste sowie ein starkes Hinterland mit einer starken ZV ! äußerst wichtig für die Moral der Soldaten - denn wenn ich meine Angehörigen (relativ) sicher versorgt + geschützt weiß, dann kann ich besser kämpfen + durchhalten.
  • Regierung 4: Plünderer, Gewalttäter etc.: Wohin ??? Sicherheit ??? Personal ??? Verpflegung ??? ...
  • Information 1: Erstellung + Verbreitung von gut aufbereiteter + gut verständlicher ZV-Literatur als Druck + PDF in deutsch, englisch ...; gute Ansätze beim BBK, auch in Österreich, der Schweiz; siehe dazu auch und vor allem ältere Fachliteratur von BRD/DDR, auch aus dem Militärwesen; mögliche Bereiche: Alarmierung, Luft-Schutz, Brand-Schutz, Atem-Schutz, ABC/CBRN-Schutz, Selbst-Schutz, 1.Hilfe/Katastrophen-Medizin, Schutz-Bauten versch. Art ...; siehe dazu linke Seite: meine Sicht - Bücher + Filme.

  • Hinweis: Um die ZV-Literatur verstehen zu können, sollten wichtige Fähigkeiten auf deutsch wie Reden, Lesen, Verstehen, Schreiben und Rechnen nach Regeln ("Schreiben wie Sprechen" gehört nicht dazu und ist äußerst kontra-produktiv !) den Kindern in der Grundschule und nach allg. Rechtschreib-Regeln beigebracht werden; auch Angebote beim Erlernen/Entwickeln dieser Fähigkeiten bei Erwachsenen müssen erstellt werden.

  • Information 2: Information der Bevölkerung über die Radio-Sender + Frequenzen, auf denen man sich (sichere ?) Informationen über die aktuelle Lage/Situation im jeweiligen Gebiet bekommt; hier reicht ein gut strukturiertes Infoblatt (A4, A5)

  • Information 3: Einrichtung und Bekanntgabe der Standorte von sogen. „Leuchttürmen“ für den Kat.-Fall; hier stehen Information, Strom, Wasser + 1.Hilfe vorne an

  • Information 4: Cell Broadcast – Schaffung + Umsetzung der gesetzlichen + technischen Voraussetzungen, damit alle Handys, auch ältere Modelle, die Warn-Nachrichten empfangen können

  • Information 5: schnellste Installation von Sirenen-Warnanlagen, per Kipp-Schalter (analog) zu bedienen, nicht per App (Hacking !)

  • Information 6: Installation von Kat.-Warnsignalen an Ampeln, größeren Kreuzungen, zentralen Plätzen; dazu Info-Blatt zur Bedeutung versch. Signale (siehe: Info 1+2)

  • ZV-Beauftragte + MA: Einstellung, Ausbildung, regelm. Fortbildung + gute Ausrüstung von               ZV-MAn, welche als Kontakt-Person in ihrem eigenen Wohn-Viertel der Bevölkerung einige Antworten + Hilfestellungen geben können: 1.Hilfe + Med-Punkte, Leuchttürme, Schutzräume, Ausgabestellen für Lebensmittel …

  • 1.Hilfe 1: First Responser: gute Ausbildung + gute Ausstattung von First-Responsern außerhalb der mediz. + sonstigen 1.Hilfe-Strukturen; Vorschlag: alle Freiwilligen + ehemal. Sanitäts-MA (Kliniken, Feuerwehr, andere Rettungs-Dienste ...), welche in ihrem eigenen Wohn-Viertel die Anlaufstelle für 1.Hilfe-Maßnahmen sein würden, da die normalen Rettungs-Dienste im Kat-Fall/Krieg überfordert sein werden

  • 1.Hilfe 2: alle 4 Jahre Ausgabe von („frischen“) 1.Hilfe -Kästen/Packs an jede Person ab

    14 Jahren gg. Unterschrift; die „alten“ Kästen/Packs können zurückgegeben werden oder verbleiben im Haushalt

  • 1.Hilfe 3: IFAK/EIFAK/PMK - siehe linke Seite, Surv.-Lex. 3 - PMK; Übernahme der Kosten für First Responser, Rettungs-Dienste, Feuerwehr, Polizei, Militär, THW, ZV-MA …

  • Atem-Schutz: Ausstattung aller Einwohner mit Atemschutz-Masken Typ FFP2 + FFP3; ABC-Profi-Schutzmasken, wie sie beim Bund/der Feuerwehr/dem THW etc. im Einsatz sind, wären wohl sehr teuer in der Beschaffung (siehe: Abzocker bei Corona-Masken)

  • Brand-Schutz 1: Sichtung und Entrümpelung von Kellern und unbewohnten Dachböden (Verminderung von Brandgefahr); Verantwortliche: Hausverwaltung, Besitzer, Bewohner …; Kontrolle !

  • Brand-Schutz 2: Schutz-Anstriche bei/auf allen hölzernen Hausteilen (Keller, Dächer …) mit              Kalk-Milch/gelöschtem Kalk oder ähnlichen feuerhemmenden Materialien; keine Verwendung von gesundheitsschädlichen Anstrichen !!! Verantwortliche: Hausverwaltung, Besitzer, Bewohner ...; Kontrolle !

  • GAU - atomarer Unfall 1: vorsorgliche + kostenlose Ausgabe von Kaliumjodid-Tabletten gg. Ausweis + Unterschrift an alle Einwohner, um diese bei einem evtl. GAU schnell bei der Hand zu haben; eine kurzfristige Ausgabe im akuten Fall wird wohl nicht klappen, wie man es bei der Corona-Pandemie und den Lieferengpässen bei Kinder-Medikamenten gesehen hat

  • GAU - atomarer Unfall 2: die Beschaffung von persönlichen Dosimetern für jeden Bürger sollte positiv erwogen werden; die Ausstattung der ZV-MA (nicht nur die ABC-Trupps) mit guten Meßgeräten sowieso

  • Schutzräume 1: „Wiederbelebung“ oder/und Neubau von öffentlichen Schutzräumen für die Bevölkerung (Standorte, Luft, Wasser, Fäkalien, Nahrung für 3-7 Tage, 1.Hilfe Punkt …)

  • Schutzräume 2: schnelle unbürokratische Genehmigung + fachliche Beratung !!! beim Ausbau        von geeigneten Schutz-Kellern unter Beachtung gefahrtechnischer Gegebenheiten (Luft, Brände, Überflutungen, Zusammensturz des darüber befindlichen Bauwerkes …) in Wohnhäusern, Schulen, Kitas, Krankenhäusern, Med.-Punkten ...; Decken-Aussteifungen, Wand-Verstärkungen, Luft-Zufuhr, Fluchtwege/Mauer-Durchbrüche, Trinkwasser, Toiletten, Fäkalien-Behälter ...    

  •  Schutzräume 3: Fach-Literatur + Kurse zur Errichtung von einfachen Schutz-Möglichkeiten wie:    befestigte/überdeckte Nische, überdeckter Schutzgraben, stark befestigter Schutzgraben mit Unterstand ...; beachten: Versickerung von Regenwasser, Detonations-Druckwellen, Explosions-Erschütterungen, Verwundetentransport mit Trage ...
  • Strom, Not-Strom: Ausrüstung aller Polizei-, Feuerwehr- und Rettungsdienst-Wachen, Tankstellen, Krankenhäuser, Lebensmittel-Ausgabestellen etc. mit Notstrom-Aggregaten; Treibstoff-Bevorratung für mind. 5 Tage bei „normalem“ Betrieb; wichtig: sichere Verwahrung, Brandschutz; Schutz gg. Diebstahl/Raub ...

  • Schädlings-Bekämpfung, Seuchen-Schutz: Ausstattung aller bewohnten Häuser mit geeigneten Mäuse-/Ratten-Fallen, um übertragbare Erkrankungen zu mindern/verhindern – Seuchen-Gefahr !!!; Entsorgungs-Möglichkeiten ???

  • Müll-Entsorgung: Erhöhung der Bezüge der Müllwerker (Nachwuchs !) sowie der Frequenz der Tonnen-Entleerungen - Verminderung von Seuchen-/Brand-Gefahr

  • Hochäuser 1: Notfallpläne + Personal für Versorgung + Evakuierung von bettlägerigen und anderen Personen, welche in Hochhäusern wohnen; beim Ausfall der Fahrstühle (Strom, Hacking, Wartung …) kann niemand regelmäßig mit Mülltüten, gefüllten Fäkalien-Beuteln oder schweren Einkaufsbeuteln vom 18.Stock nach unten gehen oder umgekehrt; viele Personen werden in dieser Situation (vermutlich) einfach allen Müll von den Balkonen werfen = Seuchen-Gefahr !!!

  • Hochäuser 2: Toiletten - Es werden wohl viele Menschen auch bei Wasser-Ausfall versuchen, ihre Toiletten zu benutzen, aber: ohne Wasser keine Spülung = Verstopfung = Rohrbrüche = Seuchen-Gefahr !!!  Bereitstellung von Containern + Entsorgung - Verantwortliche: WBG, Hausverwaltungen, Besitzer ...

  • Trinkwasser 1: schnelle unbürokratische Genehmigung + fachliche Beratung für den Bau von geschützten Wasser-Brunnen auf dem Lande für jedes Grundstück

  • Trinkwasser 2: mindestens Verdopplung von Trinkwasser-Entnahmestellen in den Städten, da bei Großschadens-Ereignissen/Krieg auch viele Entnahmestellen zerstört werden könnten; Versorgung mit Trinkwasser für Bewohner von Hochhäusern/alten Personen ?

  • ... ... ... ...

 Hinweis Vorsorge: Sollte es zu einem ZV-Ereignis kommen (z.B. der Verteidigungsfall), welches die vorhergehenden Punkte akut macht, sollte Frau/Mann bedenken, dass dann alle zum täglichen Leben benötigten Produkte (Brot, Wasser, Konserven, Zahnpasta, Läusekämme, Kerzen, Toilettenpapier, Tier-Nahrung, Medikamente, Frauenbinden, Pflege-Artikel wie Windeln, Unterlagen etc. …) schnell ausverkauft sein werden; dies hat im ZV-Fall auch immer mit der Unterbrechung von Lieferketten zu tun; also: mindestens etwas vorsorgen entsprechend der KZV + den persönlichen Bedürfnissen !

 

 

linke Seite - zur Information:

Survival-Lexikon 1: Survival-Kit ... ABC/CBRN-Katastrophen ... Blackout ... Klima-Wandel ...

Survival-Lexikon 2: Atem-Schutz ... Bogen + Pfeile ... Radio + Funk ... Orientierung ...

Survival-Lexikon 3: PMK/IFAK ... Heil-Pflanzen ... Infektions-Krankheiten ... Zoonosen ...

 

meine Sicht: ZV-Bücher + Kat.-Filme (im weitesten Sinne)

 

linke Seite - 5 Ebooks zum Herunterladen:

Diese 5 Ebooks (s.u.) können Sie sich kostenlos herunterladen, auf eine SD-Karte o.ä. speichern und mit Ihrem geladenen Handy/Tablet nutzen - bis es endlich wieder gute ZV-Bücher als Drucksache/Buch gibt. Dies kann erfahrungsgemäß eine ganze Weile dauern - also: Ebooks auf die SD-Karte !

  •     SHB   "ustx  1 "                                     202 Seiten
  •     SHB  " 1. Hilfe "                                 578  Seiten
  •     SHB  " Medizin-Survival "              703  Seiten
  •     SHB  " Wasser + Nahrung "            235  Seiten
  •     SHB  " Astro - Navi - See "                101  Seiten 

 

              Hinweise + Haftungs-Ausschluss

  • Der Betreiber der Website "survival-buecher.de" betreibt kein eigenes Profiling (Cookies ...) - siehe dazu auch "Impressum" !
  • Autoren und Website-Betreiber übernehmen keinerlei Haftung in Bezug auf die hier befindlichen Informationen,                Tipps, Hinweise, persönlichen Meinungen, schriftlichen Niederlegungen und Darstellungen. Die Nutzung/Benutzung dieses Website-Angebotes incl. der 5 Ebooks erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko. Setzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand ein und beachten Sie bei Ihren Entscheidungen immer die aktuelle Situation und auch die geltenden Gesetze - siehe dazu auch: AGB, Impressum, Datenschutz etc..  
  • DSGVO: Soweit die Bestimmungen der DSGVO in Bezug zu dieser Website und ihrer Angebote greifen, werden diese umgesetzt - siehe dazu linke Seitenleiste + untere Leiste (Impressum, Datenschutz etc.).

 

                  Sachliche + fachliche Hinweise aller Art (per E-Mail - siehe da) zu den hier aufgeführten Themen 

                                   sind jederzeit willkommen - wir öffnen aber keine Email-Anhänge, Links o.ä. .