Gefahr durch: Fallen, Sprengfallen, Hinterhalte

 

Während des Marsches kann es sein, Sie sehen etwas auf der Strasse oder am Strassenrand liegen, was Sie entweder berührt (tote Menschen oder Tiere) oder was wertvoll erscheint (Konserven, Waffen, Ausrüstungs-Gegenstände, Spielzeug, Puppen, Teddys etc.) - verdächtig !

Oder ein Baum/Auto/Strommast liegt quer über der Strasse und blockiert Ihren Weg – verdächtig !

 

Variante 1: Sie stoppen, sehen sich kurz um und gehen langsam hin.

1: Sie knien nieder, um sich das Subjekt/Objekt anzuschauen – dann fällt eine Schuss oder ein Pfeil trifft Sie – kurzer Gedanke („Scheiße !“) und Sie sind verletzt/tot.

2: Sie gehen zu dem (angeblich) verletzten Erwachsenen/Kind, sprechen ihn/sie an und plötzlich schießt er/sie auf Sie – Schuss, Knall, kurzer Gedanke („S......!“) und Sie sind verletzt/tot.

3: Sie bewegen das Objekt/Subjekt (Hand, Fuß), um es zu betrachten, zu begraben oder es an sich zu nehmen – Explosion, kurzer Gedanke („S......!“) und Sie sind verletzt/tot.

4: Sie gehen zum Subjekt/Objekt, treten auf ein Brett oder berühren einen Draht oder schubsen mit dem Fuß einen Stein weg – Explosion, kurzer Gedanke („S......!“) und Sie sind verletzt/tot.

5: Sie sehen ein Haus/eine Hütte/ein Zelt und denken daran, was dort u.U. noch an nützlichen Gegenständen zu holen ist.            Sie treten auf die Treppe/den Schuhabtreter/öffnen das Zelt – ein Schuss, eine Explosion, kurzer Gedanke („S......!“) und Sie sind verletzt/tot.

6: Sie gehen in ein scheinbar leerstehendes Haus, treten auf Dielen und Treppen, öffnen Herdklappen, Schubladen, Schränke oder nehmen Gegenbstände aus den Regalen – Explosion, kurzer Gedanke („S......!“) und Sie sind verletzt/tot.

 

Variante 2: Sie stoppen, geben das Signal für „Höchste Wachsamkeit/Achtung Gefahr !" für Ihren Trupp (geballte Faust o.ä.) und gehen sofort in Deckung (hinknien, hinlegen).

Sie schauen aufmerksam um sich, versuchen mögliche Gegner/Gefahren ausfindig zu machen und schauen besonders aufmerksam auf kleine Hügel, Büsche, Autos, Heuballen oder andere vor Sicht schützende Objekte – hier könnten sich die Erbauer der Fallen eventuell verbergen.

Sie schicken jeweils 1-2 Ihrer Team-Mitglieder nach links und rechts zur Aufklärung, um mögliche Gegenr ausfindig zu machen und evtl. auszuschalten – höchste Aufmerksamkeit ist geboten !

Sind Sie allein, dann legen Sie im Liegen Ihren schweren Rucksack ab (die wichtigsten Sachen haben Sie sowieso am Körper !?) und versuchen sich mit Ihren Waffen sehr vorsichtig aus der höchstwahrscheinlichen Gefahren-Zone zu entfernen.

Höchste Aufmerksamkeit ist geboten – vielleicht sind Sie schon umzingelt !

Ist es so, dann haben Sie 3 Möglichkeiten – Flucht, Kampf, Aufgabe.

Flüchten Sie und kämpfen Sie, denn Gnade haben Sie von den Gegnern nicht zu erwarten – entweder werden Sie getötet oder als möglicher Sklave (Arbeit, Sex) oder als Nahrungsvorrat (Kannibalismus) gefangengenommen.

Sind offensichtlich keine Gegner im Hinterhalt vorhanden (Sie entscheiden das für sich allein !), dann nähern Sie sich äußerst vorsichtig dem Subjekt/Objekt, treten nicht auf Steine/Brettchen oder schubsen diese weg und halten Ihre Waffen immer in voller Bereitschaft !

Liegt dort etwas, was Sie interessiert, dann nehmen Sie eine Schnur/Leine, wickeln diese vorsichtig um das Subjekt/Objekt (dabei das Subjekt/Objekt nicht berühren/bewegen !), ziehen sich in eine Deckung zurück und ziehen dann das Subjekt/Objekt vom Platz. Erfolgt keine Explosion, dann haben Sie wahrscheinlich keine Explosion o.ä. mehr zu befürchten – 100%ige Sicherheit gibt es aber nicht !

Denn auch im oder am Subjekt/Objekt können sich jetzt noch Sprengstoff + Zünder befinden – immer beachten !