ABC/CBRN - Biologische Katastrophen

 

Biologische Katastrophen können hervorgerufen werden z.B. durch:

  • nationale und/oder weltweite Verseuchung (Pandemie) mit bisher unbekannten und/oder multi-resistenten Erregern aus offiziellen oder geheimen Laboren
  • bekannte, aber mutierte/genetisch veränderte Erreger (selbst, Bio-Labore)
  • Einsatz von Biologischen Waffen zur Destabilisierung oder Tötung/Ausrottung von Menschen, Tieren, Pflanzen
  • bekannte Erreger, welche normalerweise Mensch + Tier nichts anhaben können, denen aber der Organismus auf Grund eines geschwächten/schwachen Immunsystems keinen Widerstand entgegensetzen kann; Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem können sein: falsche Ernährung, Streß, Hormone in Wasser + Nahrungsmitteln, Gen-Manipulationen (Mensch, Tier, Pflanze), gentechnisch veränderte Nahrung, vergiftetes Trinkwasser, Krankheiten, Zoonosen, radioaktive Verstrahlung u.s.w
  • genetische Veränderungen im Organismus (Mensch, Tier, Pflanze) durch radioaktive Sofort- und Restkernstrahlung, chemische Stoffe, künstliche magnetische Wellen + Felder/Elektro-Smog, Medikamente/Impfungen (?)
  • genetische Manipulationen an Pflanzen, Tieren und Menschen
  • Unterbindung der Zeugungsfähigkeit von Mann und Frau; Ursachen können sein: Explosions-Unglücke in chemischen Fabriken mit Freisetzung von bio-chemisch aktiven/aggressiven Stoffen (z.B. Dioxin); verseuchtes Trinkwasser, gentechnisch veränderte Lebensmittel, Arbeit in Lagern mit radioaktiven Stoffen, Begleitung von strahlungs-durchlässigen Atom-Müll-Transportern, Unfruchtbarmachung (durch "Schutz-Impfungen" aus medizinischen, politischen, wirtschaftlichen, militärischen oder religiös-motivierten Gründen), regelmäßige Einnahme von Medikamenten, Rauschmittel-Sucht etc.
  • Schädlings-Bekämpfung: Einsatz von Mikro-Organismen oder chemischen Stoffen zur Vernichtung von Tieren + Pflanzen (sogenannten Schädlingen + Unkräutern)
  • Entsorgung von Giften (Herbiziden, Pestiziden ...) im Meer (z.B. die vor Los Angeles "entsorgten" Fässer mit DDT auf einer Fläche größer als San Franzisco  = mehrere Hunderttausend Barrel starkes Gift !)
  • Entsorgung v. Atom-Müll  (auch atomar verseuchtes Wasser) in die Weltmeere
  • Zoonosen - Tier-Erkrankungen, welche auf den Menschen übergreifen
  • Forschung 1 - Archäologie: Ausgrabungen von toten Menschen + Tieren bzw. deren Fäkalien und "Wiederbelebung" von möglicherweise tödlichen Erregern; Beispiele: Pest-Tote (mehrere hundert Jahre lang überlebensfähige Pest-Bakterien), Mammuts (u.a. "wiedererweckte" Actino-Bakterien aus einem seit 35 000 Jahren toten Mammut; eine Kolonie von diesen Viren soll seit 500 000 Jahren in Sibirien im Permafrost leben)
  • Forschung 2 - Bohrungen in der Arktis/Antarktis zu Forschungs-Zwecken: unbekannte (tödliche ?) Erreger, welche seit Tausenden von Jahren im Eis eingeschlossen sind, können freigesetzt werden - Folgen ???
  •  ..... ???

Die Ursachen für eine (globale) biologische Katastrophe / Pandemie können vielfältig sein, sind aber in ihrer Gesamtheit hier nicht abhandelbar - siehe dazu auch: "WHO - Krankheit X - globale biologische Katastrophe".

 

Ob Sars-CoV-2 eine globale biologische Katastrophe darstellt, wie es momentan scheint, kann man als Laie kaum oder nicht absehen, da fundierte/glaubhafte Informationen fehlen. Aber: Auch Experten irren sehr oft - positiv oder negativ gesehen.     

Und sowohl Beschwichtigungen ("Wir sind auf alles vorbereitet. !") als auch Panikmache sind in solchen Fällen wenig dienlich. Viel schlimmer sind aber Planlosigkeit, schlechte materielle + logistische Vorbereitung, miserables Informations-Management der Behörden/Verantwortlichen und zögerliche Umsetzung von wirklich nötigen Schutz-Maßnahmen.

  • siehe auch: Survival-Lexikon 3 - Infektions-Krankheiten / Sars-CoV-2 / Covid-19 / Wuhan-Virus oder: linke Seitenleiste "Sars-CoV-2"

 

Biologische Waffen

Als "Biologische Waffen" bezeichnet man (meist) die Erreger übertragener Krankheiten und deren Giftstoffe/Toxine, die eigens mit dem Ziel einer gewollten künstlichen Verseuchung von Luft, Boden, Wasser, Pflanzen, Tieren und Menschen ausgesucht, gezüchtet und präpariert wurden, z.B. durch Gen-Manipulationen.

Biologische Waffen sind fast immer (lebende) Organismen (Bakterien, Rickettsien, Viren, Pilze, Protozoen ...) sowie deren Eigenschaften/Giftstoffe/Toxine-, die über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder Krankheiten hervorrufen können, bei ihrer Anwendung schwer erkennbar sind und schon in geringer Dosis zum Ausbruch einer Krankheit führen können.

Biologische Waffen dienen auch zur Demoralisierung von Landesbewohnern - hierbei spielen Fake-News  eine große Rolle, da mit ihnen große Angst verbreitet und somit die Immun-Abwehr des Körpers stark geschwächt wird.

Biologische Waffen können so eingesetzt werden, daß ein bestimmtes Gebiet schon vor dem Einsetzen von Kampfhandlungen bzw. Terror-Anschlägen etc. mit Krankheits-Erregern „geimpft“ (verseucht) wurde, ohne daß diese Verseuchung gleich bemerkt werden kann. 

Kanäle der Verbreitung/Ansteckung wären u.a.: Wasser, Luft, Boden, Mensch zu Mensch, Tier zu Mensch, Briefverkehr, Nahverkehr, Geldscheine, Nahrungsmittel, Impfungen, Operationen etc..

Kombiniert mit einer entsprechenden Inkubationszeit (Zeitraum zwischen Ansteckung und Krankheits-Ausbruch) treten dann zu einem bestimmten Zeitpunkt massenhaft Erkrankungen auf, die die medizinischen Rettungs-Kräfte und die ABC-Spezialkräfte total überfordern (können).

Auch medizinisches Personal und Sicherheitskräfte fallen dann in großer Zahl aus, wodurch die Situation noch mehr verschärft wird.

Um sich schützen zu können, benötigt man zuallererst einmal das Wissen um bestimmte Wirkungsmechanismen, um dann entsprechende Maßnahmen zum Schutz vor und zur Bekämpfung von möglichen Folgen biologischer Waffen treffen zu können.

 

 

„Zombies“

Die oft genussvoll-schaudernd anzusehenden Zombie-Filme haben leider einen gewissen realistischen Hintergrund, denn Menschen und Tiere können durch biologische, chemische und elektromagnetische Einwirkungen ihr Verhalten ungewollt ändern und sind dann auf normalem sprachlichen Weg geistig nicht mehr erreichbar und erkennen niemanden mehr: sie könnten dann so agieren, daß man an „Zombies“ denken und entsprechend handeln muss !

Wobei „Zombies“ nicht nur langsam schlurfen, sondern u.U. sehr schnell rennen, sehr gut riechen, sehr gut hören, sehr gut sehen und somit auch sehr schnell angreifen könnten !

Beispiel einer persönlichkeits-verändernden SubstanzCloud 9 – Methylendioxypyrovaleron /MDPV); „Wolke 7“; auch genannt: Zombi-Droge, Kannibalen-Droge, Monkey Dust, Magic, Cannibal, MTV, Super Coke, Peewe.

Cloud 9 gehört zu den sogenannten „Badesalzen“ und wurde früher als Ritalin-Alternative gehandelt (!!!); sie bewirkt Hochgefühle, welche sehr schnell in Aggressivität und Kannibalismus umschlagen können:

Die Droge wird v.a. als Pulver/Pulver-Körner aufgenommen; aufgelöst in Flüssigkeit soll sie (angeblich !) ihre Wirksamkeit nicht bzw. nicht so stark entfalten können (!?!?). 

Bestimmte neuro-degenerative Erkrankungen (versch. Ursachen: Infektionen, Parasiten, gen-manipulierte Erreger, andere Drogen, Vererbung u.s.w.) können so etwas auch bewirken.

 

Zombie-Gene“: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es über 1000 Gene gibt, welche entweder bis zu 4 Stunden nach dem Tode noch weiter arbeiten oder erst mit dem Eintritt des Todes aktiv werden !?!

Sollte es zu einem „Domino-Effekt“ dieser Gene im „toten“ .Körper kommen, kann dies dann auch zu einem „Zombie“-Effekt führen.  Welche Auslöser dazu nötig sind, ist nur zu erahnen (Gen-Manipulation, Erreger, Strahlung, Chemikalien, Medikamente etc.).

 

Infektions-Wege

Der Übertragungs-/ Infektionsweg stellt die Verbindung her zwischen Erreger und Organismus; mögliche Infektions-Wege können sein:

  • Verdauungs-Weg durch Essen, Trinken, Atmen, Duschen
  • Atmungs-Weg durch Einatmen von Erregern, Staub/Aerosolen, Duschen
  • über die intakte Haut; über Haut-Erkrankungen; über Verletzungen (Blut)
  • über Nase, Mund, Ohren, Augen, After, Urogenital-System

Die Erreger können auf verschiedenen Wegen ausgeschieden werden: Kot, Urin, Speichel, Auswurf, Ausatmung, Nasensekrete, Milch erkrankter Tiere (Kühe, Ziegen etc.), Schweiß u.s.w.

 

Vorsorge, Schutz + 1.Hilfe

  • Stärkung des eigenen Immunsystems durch leichten Sport, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf; Vermeidung großer Menschenansammlungen
  • Vermeidung des Dauereinsatzes von Antibiotika/Virustatika zur Therapie oder Prophylaxe
  • Vermeidung von Giften in der Landwirtschaft (z.B. "Pflanzenschutzmittel" - Herbizide, Pestizide ...)
  • Vermeidung von Hormonen, Antibiotika etc. in der Tierzucht
  • Vermeidung von ungeschütztem Geschlechtsverkehr/GV (HIV, Syphilis, Hepatitis ...)
  • Vermeidung von gentechnisch manipulierten Nahrungsmitteln
  • waschen/kochen/braten aller Lebensmittel (auch Obst + Gemüse !) zur Vermeidung der Infektion mit Trichinen, Würmern, Bakterien, Viren, Pilzen, Algen etc.
  • saubere Trinkwasser-Reserven (mehrmals filtern + 10-20 min kochen)
  • Tragen von Gesichts-Masken + Schutz-Handschuhen bei Epidemien; Zubinden von Hosenbeinen, Jackenärmeln etc., damit keine Flöhe, Läuse o.ä. auf den Helfer überspringen
  • Bekämpfung von Ratten, Mäusen, Fliegen, Mücken, Stechfliegen, Läusen, Flöhen etc. schon in Zeiten relativer Ruhe & Sicherheit
  • Benutzung wirklich wirksamer Medikamente (?!) zur Behandlung
  • Aneignung von Wissen über Infektions-Krankheiten und deren Verbreitungs-Mechanismen

siehe auchSurvival-Lexikon 3 - Infektions-Krankheiten  (u.a. Sars-CoV-2 / Covid-19 / Wuhan-Virus u.a.m.)