Zombies

 

 

Die oft genussvoll-schaudernd anzusehenden Zombie-Filme haben leider einen gewissen realistischen Hintergrund, denn Menschen und Tiere können durch biologische, chemische, physikalische (elektromagnetische ?) und psychologische Einwirkungen ihr Verhalten radikal ungewollt ändern und sind dann auf normalem sprachlichen Weg geistig nicht mehr erreichbar und erkennen niemanden mehr: sie könnten dann so agieren, daß man an „Zombies“ denken und entsprechend handeln muss !

Wobei „Zombies“ nicht nur langsam schlurfen, sondern u.U. sehr schnell rennen, sehr gut riechen, sehr gut hören, sehr gut sehen und somit auch sehr schnell angreifen könnten !

 

 

„Zombie-Gene“

 

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es über 1000 Gene gibt, welche entweder bis zu 4 Stunden nach dem (festgestellten/eingetretenen) Tod noch weiter arbeiten oder erst mit dem Eintritt des Todes aktiv werden !?!

Sollte es zu einem „Domino-Effekt“ dieser Gene im „toten“ Körper kommen, kann dies dann u.U. auch zu einem „Zombie“-Effekt führen. Welche Auslöser dazu nötig sind, ist nur zu erahnen (genetische Manipulationen, veränderte Erreger(Pandemien/Zoonosen), elektromagn./radioaktive Strahlung, Chemikalien, Medikamente, Impfstoffe etc.).

 

 

Beispiel einer persönlichkeits-verändernden Substanz: Cloud 9

Cloud 9 – Methylendioxypyrovaleron /MDPV) - auch genannt: Wolke 7, Zombi-Droge, Kannibalen-Droge, Monkey Dust, Magic, Cannibal, MTV, Super Coke, Peewe.

Cloud 9 gehört zu den sogenannten „Badesalzen“ und wurde früher als Ritalin-Alternative gehandelt (!); sie bewirkt Hochgefühle, welche sehr schnell in Aggressivität und Kannibalismus umschlagen können.

Die Droge wird v.a. als Pulver/Pulver-Körner aufgenommen; aufgelöst in Flüssigkeit soll sie (angeblich !) ihre Wirksamkeit nicht bzw. nicht so stark entfalten können (!?!).                                                                                                                                                                                     

Auch bestimmte neuro-degenerative Erkrankungen (versch. Ursachen wie Infektionen/Pandemien, Parasiten, gen-manipulierte Erreger/Pandemien, andere Drogen, Medikamente/Impfstoffe, Vererbung u.s.w.) könnten so etwas bewirken.

 

Des weiteren könnten u.U. Kombinationen von verschiedenen/modifizierten Krankheits-Erregern ebenfalls persönlichkeits-verändernde Wirkungen haben oder im Körper auf Zell-Ebene (auch DNA/RNA) die Grundlage bereiten für die den „Zombie-Effekt“ letztendlich auslösende Substanz bzw. den entsprechenden Erreger bzw. den codierten „Befehl“ zur Mutation im normalerweise harmlosen Erreger.

 

 

staatliche Überlegungen zum Thema:

 

USA: Strategie-Papier der US-Streitkräfte mit dem Titel „Conplan/CONOP 8888“ zum Thema „Zombies“ zum Erlernen von Strategie + Taktik - nicht ganz ernst gemeint (!?!)

USA: die Seuchenschutz-Behörde der USA CDC veröffentlichte einen Abwehrplan gg. „Zombies“ – spaßeshalber (!?!)

USA: Springfield (Bundesstaat Ilinois) 2017 – „Resolution 0030“ /Zombie-Dekret (!?!)

University of Leicester:  Studie mit dem Titel "Zombie infections: epidemiology, treatment, and prevention" (Journal of Physics Special Topics) - ebenfalls nicht ganz ernst gemeint (!?!)

  

einige (lehrreiche !?) Filme: World War Z / The Walking Dead / Survival of the Dead ...

 

siehe auch: SHB „1.Hilfe (ABC: Biologische Waffen)“, SHB „Medizin-Survival (ABC: Biologische Waffen)“