Eis-Zeit

 

Eine Eis-Zeit verbinden die meisten Menschen mit den Begriffen wie sehr kalt, Mammut, Eisbären, Arktis und Antarktis.

Und: ewig her. Das stimmt jedoch so nicht: Von 1645 bis 1715 (global von 1400 bis 1800) hatten wir in Europa eine sogenannte „kleine Eis-Zeit“, sie dauerte aber "nur" 70 Jahre. Die Folgen: Kälte, Ernte-Ausfälle, Hunger, Tod, Unruhen, Bürgerkriege.

Mögliche Ursachen: Vulkan-Ausbrüche auf Island oder Indonesien, schwache Sonnen-Aktivität, Lage der Erde in der Galaxis u.a.m..

Angenommen, in Europa (oder weltweit) würde eine neue Eiszeit ausbrechen und dieser Wandel sich trotz oder gerade wegen der Erd-Erwärmung innerhalb kürzester Zeit (1-30 Jahre) vollziehen - was dann ?

  • Haben wir genug Mittel und Möglichkeiten staatlicherseits, solch einer Herausforderung rechtzeitig und wirksam zu begegnen ?
  • Wo sind die kälte-resistenten Ackerpflanzen, Obst-Bäume und Gemüse, welche wir zur Nahrungs-Erzeugung anbauen können ?
  • Haben wir riesige beheizte und beleuchtete Gewächshäuser, um alle Menschen zu ernähren ?
  • Was ist mit den Wohnungen und Häusern, wie kälte-tauglich sind sie ?
  • Gibt es Möglichkeiten, um Wohnungen und Städte unterirdisch/kälte-geschützt zu errichten ? Und in wieweit würde sich unser Leben dadurch ändern in gesellschaftlicher, medizinisch-biologischer und ernährungs-mäßiger Hinsicht ? Wie produzieren wir Kleidung, Möbel etc. ?

In den letzten 500 000 Jahren gab es ca. vier große Kalt-Zeiten und drei dazwischen liegende Warm-Zeiten; unsere heutige Warm-Zeit begann vor ca. 11 500 Jahren.

Eine Kalt-Zeit und eine Warm-Zeit dauern zusammen ca. 100 000 Jahre, wovon auf die Warm-Zeiten 12 000-20 000 Jahre entfallen, auf die Kalt-Zeiten also 80 000 – 88 000 Jahre.

 

         mögliche Ursachen für eine neue Eis-Zeit:

  • schwache Sonnen-Aktivitäten, verschiedene Sonnenflecken-Zyklen
  • vulkanische Aktivitäten, Vulkan-Ausbrüche: Vulkan-Staub verhindert das Eindringen der wärmenden Sonnen-Strahlen („atomarer Winter“)
  • Veränderung der Lage unseres Sonnensystems innerhalb der Milchstraße (Weltraum-Strahlung)
  • Schwankung der Erdbahn zwischen ellipsenförmig und fast kreisförmig: ist die Erdbahn um die Sonne extrem elliptisch, dann erhält die Erde weniger Wärmestrahlung; Dauer der Schwankungen: ca. 100 000 Jahre
  • Kreiseldrehung/Taumeln der Erdachse innerhalb von ca. 26000 Jahren einmal um sich selbst: unterschiedliche Verteilung der Sonnen-Strahlung auf der Erde
  • Neigungs-Schwankungen der Erdachse zwischen 21,8 Grad (steil) und 24,5Grad (weniger steil): je steiler die Erdachse, desto weniger Sonnen-Strahlung erreicht die Pole der Erde; Dauer der Schwankungen: ca. 40 000 Jahre
  • Zusammenstöße oder Beinahe-Zusammenstöße der Erde mit anderen Himmels-Körpern
  • Asteroiden-/Meteoriten-Einschläge auf der Erde; Erdbeben; Atomtests (?)
  • Veränderung, Verlagerung oder Neuausrichtung der Schwerkräfte innerhalb unseres Planeten-Systems
  • Manipulationen in/an der Atmosphäre (HAARP, Jet-Streams, Wolken-Impfung ...)
  • das Versiegen des warmen Golfstroms als Folge von Klima-Veränderungen
  • momentane Erwärmungen und/oder Umwelt-Verschmutzungen (Wasser-Dampf, Chemikalien, Waldbrände, Feuer-Rodungen etc.)

 

„akute Eis-Zeit“

mögliche Situation: z.B. wie in „The day after tomorrow“ ( -30° bis -120°C)

Sollte sich ein solches Szenario wie im obigen Film ergeben, dann haben Sie wenig Chancen, dies lebend zu überstehen,

wenn Sie nicht gerade zu Hause sind und/oder entsprechend vorbereitet – die dazugehörigen Gedanken finden Sie hier:

  • Sie haben keine Erfahrung mit kaltem Wetter/Klima oder arktischen Regionen.
  • Sie haben keine passende/schützende Polar-Ausrüstung (Kleidung, Stiefel, Decken etc.).
  • Sie haben keine wirklich schützende Unterkunft (Kälte-Dämmung, Innen-Räume, Ofen).
  • Sie haben kein wärmendes Dauer-Feuer und können kein Heiz-Material besorgen (Kerzen, Holz, Kohle, Gas, Streichhölzer).
  • Sie haben keinen Strom, kein Gas, kein fließendes Wasser, kein funktionierendes WC – alle Leitungen (Wasser, Abwasser, Strom, Gas) sind zugefroren und/oder zerstört.
  • Sie haben keine Vorräte (Wasser, Nahrung) für mehrere Wochen, Monate, Jahre.
  • Es ist keine medizinische (Not-)Behandlung möglich – Ärzte, Kliniken, Apotheken ???
  • Sie können keine Nahrung erzeugen (Ackerbau, Viehzucht), da es zu kalt ist oder aber: Sie haben keine Samen-Vorräte + gute Erde.
  • Sie können keine Nahrung sammeln und/oder haben keine Ahnung von der Jagd oder keine Jagd-Waffen.
  • Sie können mit niemandem kommunizieren (Ausfall von Strom, Sendern, Funkmasten).

 

          Sollten Sie mit Ihrem Auto flüchten wollen, dann treffen Sie u.U. eine tödliche Entscheidung:

  • Sollten Sie die Absicht haben, sich nach einer Katastrophen-Warnung nach Spanien oder Marokko zu retten (Sprache ? Erfahrung ? Freunde ?), weil es dort angeblicher wärmer ist (??), dann haben Sie schon verloren – wie weit werden Sie wohl kommen (verstopfte Straßen, Ausfall von Tankstellen, Ausfall der Auto-Elektronik, gefrorener Treibstoff, Überfälle etc.), bevor Sie und Ihre Familie tot sind ? Geschätzt keine 100 km.
  • Die Temperaturen werden innerhalb von Minuten oder Stunden rapide abfallen – nach einer Warnung haben Sie vielleicht nur noch wenig Zeit, sich in einen Schutz-Raum zu retten.
  • Die Temperaturen werden auch in bisher warmen/tropischen Ländern sinken, da globale Luft- und Wasser-Strömungen etc. sich nicht an Landes-Grenzen halten – Absterben der Vegetation, Ausfall von Ernten, Wasser, Abwasser, Strom, Gas, Tankstellen innerhalb von Minuten oder Stunden.
  • Millionen von verzweifelten Menschen werden ebenfalls wie Sie versuchen zu flüchten – verstopfte Straßen lassen Sie vielleicht nur 10 Kilometer weit kommen, bevor Sie mit allen anderen im Stau stecken und niemand da ist, um das zu regeln (Feuerwehr, Polizei, ADAC, THW etc.)
  • Millionen von Autos werden ausfallen, weil entweder der Treibstoff gefriert oder die Elektronik ausfällt; die Straßen werden unlösbar verstopfen (Autos, Wracks, Schnee, Leichen).
  • Verzweifelte Menschen werden Ihnen Ihr Auto wegnehmen, falls das noch fährt oder wenigstens Ihren Treibstoff stehlen – wenn Sie sich widersetzen, werden Sie getötet !
  • Verzweifelte Menschen oder einfach nur Banditen werden Ihnen Ihre Vorräte und Überlebens-Ausrüstung rauben – wenn Sie sich widersetzen, werden Sie getötet !
  • Wenn Sie mit dem Auto in der Kälte feststecken, dann werden Sie innerhalb kürzester Zeit (3 Minuten ?) erfrieren, da ein Auto eben kein Haus, keine Jurte und kein Iglu ist, sondern nur eine dünne, zugige Blechbüchse.

 

Überlebens-Tipps bei einer akuten „Eis-Zeit“ - ohne Gewähr !

  • Suchen Sie schnellstmöglich einen Raum innerhalb eines Gebäudes auf; dieser Raum sollte evtl. einen Ofen haben und so wenig wie möglich Fenster/Türen/sonstige Öffnungen = Kältebrücken !
  • Heizen Sie schnell den Ofen an, zünden Sie Kerzen an, drehen Sie den Propan-Brenner auf, lassen Sie das gesamte Wasser aus allen wasserführenden Leitungen in Behälter ab !
  • Sollte der Raum Fenster haben, dann müssen Sie die Fenster/Fenster-Scheiben so dicht wie möglich provisorisch zubauen (Decken, Kissen, Styropor-Platten, Klebeband etc.), um einen Kälte-Eintritt zu vermindern - dichten Sie auch das Tür-Blatt und die Tür-Ritzen ab !
  • Bedenken Sie beim Abdichten, daß ein offenes Feuer (Holz, Kohle, Gas, Papier, Kerzen) Sauerstoff zum Brennen braucht genauso wie Sie zum Atmen; wenn Sie dies nicht bedenken, ersticken Sie an Sauerstoff-Mangel oder an einer Vergiftung mit Kohlenmonoxid etc. !
  • Bauen Sie sich einen Raum innerhalb dieses Raumes: dies kann eine Zelt sein oder ein Tisch, dessen Seiten abgedeckt/zugehängt werden (Styropor-Platten, Decken, Matratzen); dieser Raum im Raum ist Ihre Notfall-Zuflucht  bzw. Ihr Schlafplatz !
  • Legen Sie auch viel isolierendes/dämmendes Material auf den Boden (Isomatten, Matratzen, Decken, Styropor etc.), um die Boden-Kälte zu minimieren !

         falls nicht schon reichlich vorhanden - es ist niemals genug ! :

  • Besorgen Sie sich Heiz-Material !!!
  • Besorgen Sie sich Trinkwasser !!! Wasser sprengt u.U. beim Gefrieren die Gefäße !
  • Besorgen Sie sich Nahrung !!!
  • Besorgen Sie sich Kleidung, Stiefel, Handschuhe, Mützen etc. !!!
  • Besorgen Sie sich weiteres Dämm-Material !!!
  • Besorgen Sie sich Werkzeuge und Waffen !!!
  • Besorgen Sie sich Medikamente + Verbandzeug !!!
  • Beachten Sie bei allem, was Sie tun/tun müssen, die akute Kälte, mögliche Unfälle und die Möglichkeit Ihres eigenen Todes – wenn Sie verletzt/erkrankt/tot sind, können Sie niemandem mehr helfen !

Hinweis:

Wissenschaftler sagen für 2018/19 (Beginn des Sonnenflecken-Zyklus 25) eine Klima-Abkülung wie am Anfang des 19. Jhdt. voraus und für die Zeit ab 2030 sogar eine Mini-Eiszeit wie zwischen 1645-1715 (Maunder 1904).

Quellen: Prof. R.T. Patterson, Ottawa; Dr. Zharkova und Kollegen, Newcastle; Bericht der „Royal Astronomical Society“

Stichworte: Paläoklimatologie; Milankovic-Zyklen; Heinrich-Event u.a.m.