Sonnen-Sturm, Strahlen-Sturm

 

Unsere Sonne und Milliarden anderer Sterne im Weltraum senden laufend starke Strahlungen (elektromagnetische Teilchen/Wellen, Plasma etc.) in alle Richtungen – also auch zur Erde.

Diese Strahlungen werden normalerweise durch den elektromagnetischen Schutz-Schirm der Erde (das Erd-Magnetfeld/Geo-Magnetfeld + die Van-Allen-Gürtel) aufgefangen und gelangen nur zu einem kleinen Teil direkt auf die Erde.

Wenn jedoch ein Stern explodiert (Nova, Super-Nova) oder unsere eigene Sonne ein Maximum an Aktivität (Sonnen-Eruption, Flairs) erreicht, erhöht sich diese Strahlung um ein Vielfaches, durchdringt dann auch das momentan schwächer werdende Erd-Magnetfeld und kann sowohl die elektronische Technik als auch das biologische Leben der Erde beeinflussen oder auch zerstören.

siehe auch: Nova, Supernova, Hypernova, Jetstream

 

Sonnenflecken-Zyklen:

Die Aktivität unserer Sonne unterliegt mehreren bekannten zyklischen Schwankungen. Einer der bekanntesten Zyklen ist der     ca. elfjährige Sonnenflecken-Zyklus (Schwabe-Zyklus) - ungefähr alle 11 Jahre erhöht die Sonnen den Ausstoß von elektromagnetischer Strahlung um ein Vielfaches; Ursachen unbekannt.

Die  Sonnen-Aktivität (Sonnen-Flecken) steht auch in Beziehung zu Vulkanismus und Erdbeben.

 

         ein Strahlungs-Sturm kann folgende Wirkungen hervorrufen:

  • Zusammenbruch der gesamten Strom-Versorgung (regional, global) durch die Zerstörung von Steuer-/Regelungs-Technik (Computer-Chips), Hochspannungs-Transformatoren, Hochspannungs-Leitungen, Verteiler-Knotenpunkten
  • Zusammenbruch von Funkverkehr, Internet, Radio, TV, Telefon auch bei Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei
  • Beschädigung/Zerstörung von Satelliten, Computern, Navigations-Systemen
  • Zusammenbruch des Verkehrs- + Transportwesens (Autos, Züge, Flugzeuge, Schiffe)
  • Schweißnähte von Rohrleitungen, Gas-Tanks, Atom-Kraftwerken etc. können reißen (Öl, Gas, Wasser) und Stahl-Beton kann porös werden (Austritt von Gift-Stoffen, radioaktiven Stoffen etc.)
  • biologisch-genetische Veränderungen bei Mensch, Tier + Pflanze führen zu Erkrankungen bzw. Mutationen
  • Zusammenbruch der Landwirtschaft (Technik-Ausfälle, Ernte-Ausfälle)
  • abnorme psychische Reaktionen bei Menschen + Tieren

Des weiteren erwärmt diese Strahlung die Ozonschicht der Erde und kann somit das Klima stark beeinflussen.

Biologisch-genetische Veränderungen in Pflanze, Tier und Mensch sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit immer anzunehmen; zumindest das Hautkrebs-Risiko ist sehr hoch.

Der Sonnenflecken-Zyklus Nr. 24 (SC 24) hatte im März 2008 sein Minimum und sollte zwischen Oktober 2011 und Mitte 2013 sein Maximum (plus-minus einige Monate) erreichen; sein Maximum erreichte er aber erst in 2014.  SC 24 war der schwächste Sonnenflecken-Zyklus seit rund 200 Jahren.

Der Sonnenflecken-Zyklus Nr. 25 soll nach Tim Patterson (Geologe, Klimaforscher) noch schwächer als SC 24 werden,  in 2018/2019 eintreten und eine starke Klima-Abkühlung hervorrufen, da er zu wenige Sonnenflecken produziert.                           Auch SC 26 und SC 27 sollen sehr schwach werden (zu wenige Sonnenflecken); mögl. Folgen: Temperatur-Sturz, Kälte, Nahrungs-Mangel ... .

2012 hatten wir zwar keinen Weltuntergang nach Maya-Kalender, aber die Erde schrammte knapp an einigen sehr starken Flairs/Sonnenstürmen vorbei – hätten diese die Erde getroffen, dann wäre es hier vielleicht für mehrere Monate oder Jahre mehr als dunkel und ziemlich kalt geworden.

Die (fast) gleiche Situation am 7. Januar 2014 – statt der Erde traf es den Mars – Glück gehabt.

Diese Sonnen-Aktivitäten wirken sich noch Jahre/Jahrzehnte später auf Wetter, Klima, Landwirtschaft und Gesamt-Wirtschaft der Länder aus; mit weltweiten negativen Folgen und Veränderungen z.B. in den Bereichen Gesundheit + Landwirtschaft ist zu rechnen.

 

Ca. 775 n.Ch. traf ein Sonnensturm die Erde – es wurde bitterkalt, selbst von Schnee im August wurde berichtet; heutzutage würde dies das Aus für alle Kommunikations-Wege bedeuten, ebenfalls für Landwirtschaft + Handel.

 

Schutz-Möglichkeiten bei einem vorher bekannten Strahlen-Sturm - Achtung, meist nur sehr kurze Vorwarnzeit !

  • Da akut vor allem elektrische/elektronische Geräte-Systeme von den Störungen (EMP) betroffen sind: technische Systeme gut verpacken, gegen Strahlungs-Einfluß zu sichern versuchen und in tiefen, dick-deckigen/dick-wandigen Kellern lagern (Ersatz-Geräte) bzw. in Faradayischen Käfigen (Metall-Kisten, Metall-Käfige, Faradayischer Käfig).
  • Mehrere Sicherungs-Kopien aller wichtigen Daten machen, gut verpacken, gegen Strahlungs-Einfluß/EMP sichern (Faradayischer Käfig) und in tiefen, dick-wandigen Kellern oder unter Wasser lagern (Computer-Dateien, Computer-Programme, digitale Foto-Alben auf CD, Musik-CD etc.). Da elektronische Speicher-Medien durch Strahlung oft zerstört/gelöscht werden können, sollte man vor der Sicherungs-Lagerung wichtige Text-Dateien und Bilder ausdrucken .
  • Da auch Ebooks dann nicht mehr gelesen werden können (Ausfall v. Strom, PC-Elektronik, Speicher-Medium/CD !), wären einige Handbücher (Survival, Heilkunde, Landwirtschaft, Handwerk, Handarbeit, Astronomie etc.) aus Papier sehr nützlich und sehr, sehr wertvoll.
  • Schutz in Häusern suchen in den mittig und tiefer gelegenen Räumen/Kellern; nicht unnötig im Freien aufhalten; der Aufenthalt im Freien in der Nacht ist möglich bei einem Teilchen-Sturm durch unsere Sonne, nicht jedoch, wenn ein anderer Stern (der sich gegenüber der Sonne befindet) solch eine Teilchen-Strahlung bei Nacht Richtung Erde aussendet. Um das zu erkennen, benötigen Sie Mess-Geräte.
  • Aufenthalt im Freien: lange, licht-reflektierende Körper-Kleidung/Kopf-Schutz tragen (Bsp.: Wüsten-Bewohner)
  • Aufenthalt im Freien: regelmäßig die Haut eincremen; Sonnenbrillen tragen (UV-Werte beachten)
  • Metalle, Steine, Stahlbeton, Erd-Schichten und Wasser-Schichten (auch Eis) schützen zum Teil vor den energiereichen Teilchen, nicht jedoch normales Glas
  • ein Zusammenbruch des Strom-Netzes durch EMP kann unter Umständen erst nach Jahren/Jahrzehnten wieder kompensiert werden (Ersatz-Geräte, Ersatz-Leitungen) – Kerzen, Streichhölzer, Brennstoffe sowie entsprechende Koch-Geräte sollten ständig vorhanden sein
  • da elektrischer Strom für alle elektronischen Medien (Internet, Radio, TV, Telefon, Handy) „lebensnotwendig“ ist, wird der Ausfall der Strom-Versorgung (Tage, Wochen, Monate, Jahre, Jahrzehnte) vor allem die Nachrichten-Verbindungen stören/unterbrechen – bauen Sie sich eine Nachrichten-Netzwerk innerhalb Ihres Wohnortes/Ihrer Stadt auf
  • auch elektronische/elektrische Geräte in medizinischen Bereichen (Dialyse, Röntgen, Ultraschall, Beatmung etc.) fallen aus, Krankenhäuser können also kaum noch den regulären Betrieb aufrecht erhalten und viele Patienten werden sterben
  • da Ernten über mehrere Jahre niedriger oder ganz ausfallen können, müssten und sollten größere Nahrungs- und Wasser-Vorräte angelegt werden (dezentralisiert, gesichert)
  • Ebenfalls sehr wichtig: Samen-Vorräte anlegen (samen-echte Sorten, keine Hybriden) in geschützten Bereichen !                  Samen-Banken wurden/werden von vielen Ländern der Erde angelegt und ständig aufgestockt (?!).