Bücher-Begriffe

 

Almagest: mittelalterliche Bezeichnung für das astronomische Handbuch des Ptolemäus aus dem 2.Jahrhundert n.Chr.

Almanach: kalendarisch angelegtes Jahrbuch mit belehrenden und unterhaltenden Texten; eine jährlich erscheinende Zusammenstellung bestimmter Informationen

Analekten, Kollektaneen: eine Sammlung von Zitaten und/oder Auszügen aus literarischen und/oder wissenschaftlichen Werken

Annalen: chronologisch geordnete Aufzeichnungen von verschiedenen Ereignissen

Anthologie: eine Sammlung von Gedichten/Texten/Auszügen aus Werken eines oder mehrer Autoren

Armorial: ein Wappen-Buch

 

Bestiarium: mittelalterliche Bücher mit phantastischen und allegorischen Tier-Darstellungen und Tier-Beschreibungen

Biographie: ein Buch, in dem das Leben eines Menschen von ihm selbst oder von anderen Menschen (Biographen) beschrieben wird

Brevier: eine Sammlung von Stundengebeten (kathol. Kirchenjahr)

 

Enzyklopädie: systematisch oder alphabetisch geordnete umfassende Darstellung des (gesamten) allgemeinen Wissenstoffes oder des Wissenstoffes eines Fachgebietes

Evangelienbuch, Evangeliar: ein Buch mit dem vollständigen Text der vier Evangelien

 

Festschrift: eine Sammlung von Aufsätzen und wissenschaftlichen Untersuchungen; meist von Schülern ihrem Lehrer/Professor etc. gewidmet

Fibel: ein Lesebuch für Schul-Anfänger

 

Goldener Schnitt: der „Goldene Schnitt“ ist wichtig bei der Herstellung von Büchern – aus ihm ergibt sich die harmonische Anordnung des Satzspiegels auf einer Buchseite; die Seiten-Proportionen des Goldenen Schnittes lauten: 21:34 – Neun-Teilung der Papier-Höhe und Papier-Breite; 1:1,4142136 (Wurzel aus 2); der „geheime Kanon“ : Blatt-Proportion 2.3; Schriftfläche und Blattfläche sind proportionsgleich; die Höhe der Schriftfläche ist gleich der Blattbreite

Gutenberg: Johannes Gutenberg: Erfinder/Wieder-Entdecker des Buch-Druckes; lebte wahrscheinlich von 1400-1468

 

Herbarium: ursprünglich ein bebildertes Kräuter-Buch; allgemein: eine systematisch geordnete Sammlung von Pflanzen mit genauen Beschreibungen

Katechismus: ein Buch für den Religions-Unterricht; es enthält Fragen & Antworten zu den Inhalten des (christlichen) Glaubens

Kodex: eine Buchform der Spät-Antike und des Mittelalters; der Kodex besteht aus mehreren Lagen handbeschriebener Pergament-Blätter; war meist in mit Leder überzogene Holzdeckel eingebunden

Kompendium: ein kurzgefaßtes Lehrbuch

Konkordanz: ein alphabetische Verzeichnis aller in einem Buch vorkommender Wörter und Begriffe mit den dazugehörigen Seitenzahlen und Stellenangaben

 

Lektionar: ein Buch mit religiösen Texten für die Lesung im Gottesdienst

Lexikon: ein alphabetisch geordnetes Nachschlagewerk für einzelne oder alle Wissens-Gebiete

 

Meßbuch, Missale: eine Sammlung von Priester-Gebeten und Priester-Gesängen (katolischer Gottesdienst)

Monographie: eine wissenschaftliche Abhandlung eines ausgewählten Themas

 

Pharmakopöe, Dispensatorium: ein amtliches Verzeichnis der Arznei-Mittel, ihrer Zusammensetzung und ihrer Anwendung

Psalter: ein Psalmenbuch für den liturgischen Gebrauch; das 1.Buch der Psalmen (im Alten Testament)

 

Thesaurus: eine alphabetisch und systematisch geordnete Sammlung aller Bezeichnungen eines bestimmten Anwendungs-Bereiches; ein großes Wörterbuch (vor allem der alten Sprachen)

 

Vademekum: Leitfaden/Ratgeber; handliches Format

Volksbuch: die "Unterhaltungs-Literatur" des 15./16.Jahrhunderts; es enthielt Sagen, Balladen und anderes mehr

 

Wiegendruck, Inkunabel: ein Buch, welches vor 1500 gedruckt wurde